Was ist PilaToes? FAQ

 

Was ist PilaToes?


PilaToes ist ein Trainingsprogramm speziell für Zehen, Füße und die Beinachse. Es basiert auf der Pilates Trainingsmethode und beinhaltet neben Übungen, die lokal auf Zehen und Füße wirken auch weitere Übungen und Herangehensweisen, die sich global auf den gesamten Körper auswirken.

Ziel ist es, mit den Übungen die Fuß Fitness nachhaltig zu verbessern. Das ist interessant für alle Menschen, denen man gesagt hat, sie sollen mehr barfuß laufen oder eine Fußgymnastik machen. Durch die Übungen können sich sogar Fuß Fehlstellungen, wie der Hallux Valgus oder Beschwerden, wie sie durch einen Fersensporn hervorgerufen werden, verbessert bzw. gelindert werden.

 

Beispielvideo - Eindrücke aus dem Training

Wie kann man PilaToes Fußtraining einordnen?

PilaToes ist Sport! PilaToes ist keine medizinische Behandlung. PilaToes ist keine Reha, keine Krankengymnastik und keine Physiotherapie. Wenn man mit dem Training beginnen möchte, sollte man sich im Zweifelsfall zuerst mit dem Arzt besprechen. Insbesondere dann, wenn Beschwerden schon die Lebensqualität einschränken. Der behandelnde Arzt kennt die persönliche Krankengeschichte und ist Fachmann/Fachfrau für medizinischen Rat.

 

Wie wirkt PilaToes?

Das PilaToes Training wirkt auf den Körper genau so, wie es sportliche Betätigung immer macht. Sie verändert den Körper. Sie verbessert körperliche Fähigkeiten. Leistungssportler nutzen dieses "Verbesserungsprinzip", um sich zu Höchstleistungen zu befähigen. Hobbysportler trainieren so lange, bis sie einen Bewegungsablauf verinnerlicht haben und ihn beherrschen - zum Beispiel beim Tennisspiel. Menschen mit Rückenproblemen trainieren ihr Rückenprogramm. Menschen, die abnehmen möchten, kurbeln ihren Stoffwechsel durch körperliches Training an. Liebhaber des Bodybuilding trainieren nach ihren Trainingsprinzipien, um die Muskelmasse zu vermehren. Sie sind alle erfolgreich! Der Körper passt sich dem an, was man ihm bietet.

Biete Du Deinen Füßen PilaToes Training und Deine Füße werden sich dem Training anpassen!

So wie Bodybuilding für Füße und Zehen!

Je disziplinierter Du trainierst, umso erfolgreicher wirst Du damit sein!

Beispielvideo - Eindrücke aus dem Training

 

Wie baut sich das PilaToes Fußtraining auf?

Wie jedes Sporttrainingskonzept hat auch das PilaToes Konzept eine stufenweise Vorgehensweise. Das PilaToes Training unterteilt sich in vier Bereiche, in die die einzelnen Übungen kategorisiert sind. Es sind

1. Übungen zur Verbesserung der Wahrnehmungsfähigkeit der Fußsohle, sprich der Sensorik, dann

2. Übungen zur Förderung der Mobilisation, der Beweglichkeit der Zehen, des Fußes und der angrenzenden Gelenke und

3. Übungen zur Automatisierung der Gelenkausrichtung im Fuß, Bein, Hüfte und schließlich des gesamten Körpers und

4. Übungen zur Kräftigung der Muskulatur des Fußes, der Beine, des Beckens, der Hüfte.

Die Übungen der Kategorie 1 und 2 bedingen sich in gewisser Weise, genau so wie die Übungen der Kategorie 3 und 4 immer zusammen wirken.

 

Kann ich mit Fußfehlstellungen PilaToes trainieren?

PilaToes Übungen sind gerade dafür konzipiert, auch bei vorhandenen Fehlstellungen und Beschwerden angewendet zu werden. Natürlich soll der Interessent zunächst Rücksprache mit seinem Arzt halten, bevor mit dem Training begonnen wird. Nur der behandelnde Arzt kennt die Krankengeschichte und kann aus medizinischer Sicht beurteilen, ob das Fußtraining allgemein angezeigt ist oder es nur unter fachmännischer Aufsicht durchgeführt werden soll oder überhaut nicht. 

Für das Training zu Hause ist es ratsam, Übungen auszulassen, die sonst nur unter Schmerzen durchgeführt werden können. Training im schmerzfreien Bereich ist die Faustformel.

Beispielvideo - Die Funktion des großen Zehs

 

Wie kann ich PilaToes Übungen erlernen?

PilaToes Workshops im Pilates-Zentrum-AB in Aschaffenburg sind genau für diesen Zweck entworfen. Sie finden samstags einmal im Monat statt. Die Teilnehmer werden in die Methode eingewiesen, erhalten nötiges Hintergrundwissen und können anschließend das PilaToes Training selbständig beginnen.

 

Brauche ich bei PilaToes Trainingsgeräte?

Ja und nein!

Das Training ist so konzipiert, dass man auch ohne Trainingsgeräte sehr gut die Füße trainieren kann. Man soll ja die Übungen bestenfalls täglich durchführen können und das ohne Aufwand. Dazu gibt es genügend Trainingsvideos im Portal.

Sehr viel effektiver ist es natürlich, wenn man Geräte benutzt. Das beginnt mit Kleingeräten wie Bälle oder Gummibänder/Loops. Wir steigern dann auf spezielle Pilates Fußtrainingsgeräte wie der Foot Corrector oder der Toe Exercizer.

Profis, also Trainer und Therapeuten bekommen einen Einblick in die Möglichkeiten, die man beim PilaToes Training im Studio mit den Pilates Großgeräten hat.

 

Worin liegt die Verbindung zum Pilates?

PilaToes ist eine Spezialisierung und Weiterentwicklung des Pilates Training für Zehen und Füße. Wir verwenden Pilates Übungen, typische Pilates Kleingeräte und eben die Pilates Trainingsmethode, das Prinzipien-Regelwerk.

Wir trainieren also nicht (nur) lokal am Fuß oder den Zehen, sondern wir sehen den Körper als funktionelle Einheit, als ganzheitlich. So wie es im Pilates stets getan wird. Wir üben präzise, fokussiert und streben einen Automatismus an. Das bedeutet, die Übungen wirken auf das neuro-muskuläre System und setzen bei ausdauerndem und diszipliniertem Training neue Bewegungsgewohnheiten in den Körper. Es sind die feinen Bewegungsnuancen, die es ausmachen.